Skip to main content

Gutes Zeugnis für das „Lernen auf Distanz“

Erstellt von Dr. T. Franke  |     

In der vergangenen Woche haben am Gymnasium Paulinum nicht allein die Schülerinnen und Schüler Zeugnisse bekommen – auch das Kollegium hat schwarz bzw. bunt auf weiß erfahren, wie gut das Lernen auf Distanz am Gymnasium Paulinum während des zweiten Lockdowns klappt.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
vielen herzlichen Dank vom gesamten Kollegium des Paulinum für die Teilnahme an der Umfrage zum Distanzlernen, welche selbstverständlich zuvor mit dem Vorstand der Schulpflegschaft abgestimmt war: Wir werten die mit rund 800 Rückmeldungen überaus große Beteiligung als ein Zeichen der gelingenden Zusammenarbeit in der Pauliner Gemeinschaft und auch als ein Zeichen für den Wunsch, Positives zu loben und bei Bedarf an den richtigen Stellschrauben zu drehen. Tatsächlich ist Ihr und Euer Mitwirken in diesen Zeiten für eine adressaten- und zielgerechte schulische Weiterarbeit unabdingbar.

Wie bereits die Auswertung der Umfrage vom vergangenen Jahr, zeigen die Ergebnisse eine große Zufriedenheit mit der schulischen Arbeit und der pädagogischen Begleitung in diesen außergewöhnlichen Zeiten. So wurde zu einem Großteil der Distanzunterricht als sinnvoll und hilfreich und die technische Bereitstellung der Unterlagen als mindestens gut bewertet. Besonders positiv haben unsere Schülerinnen und Schüler die Kommunikation mit den Lehrerinnen und Lehrern wahrgenommen. Auch ist es durch eine angemessene Zahl von Videokonferenzen offenbar gelungen, Schulalltag und Schulgemeinschaft aus der Distanz aufrechtzuerhalten und auf diese Weise eine Lernprogression zu sichern. Sowohl beim Umfang als auch beim Schwierigkeitsgrad der gestellten Aufgaben haben die Kolleginnen und Kollegen Augenmaß bewahrt und begleiten und motivieren ihre Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernprozess erfolgreich.

Zur Frage der Rückmeldungen durch das Lehrpersonal sind die Antworten verständlicherweise unterschiedlich: Schülerinnen und Schüler wünschen sich rasch eine individuelle, aussagekräftige Bewertung ihrer Aufgaben aus dem Distanzlernen. Die schiere Menge der digital eingereichten Ausarbeitungen lässt jedoch vielfach nur eine grundsätzliche Besprechung in den Videokonferenzen zu, so wie es auch im normalen Präsenzunterricht erfolgen würde, flankiert von Lösungen zur Selbstkorrektur und kurzen Kommentaren oder Einschätzungen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer arbeiten nach besten Kräften, die Rückmeldungen so zielführend und persönlich wie möglich zu gestalten und zu übermitteln. Eine Würdigung jeder Aufgabe wie in Klassenarbeiten und Klausuren ist jedoch schlichtweg nicht leistbar.

Großen Zuspruch erhielt zudem die Schulleitung bei der Frage einer raschen, umfassenden und transparenten Information der Schulgemeinschaft.

Im Rahmen einer webbasierten schulinternen Lehrerfortbildung hat sich das Kollegium bereits am vergangenen Montag, 1. Februar 2021, vertieft mit den Ergebnissen der Umfrage und den eigenen Erfahrungen mit dem Distanzlernen auseinandergesetzt. Der kollegiale Austausch, das von- und miteinander Lernen stand auch hier im Mittelpunkt. Durch die Form eines digitalen „Bar Camps“ lernte das Kollegium nicht nur eine neue Methode kennen, sondern nutzte den Tag für intensive inhaltliche Arbeit zu unterschiedlichen Themen des digitalen Lernens und des Distanzunterrichts.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
gerne stellen wir die detaillierten Ergebnisse der Umfrage über den angefügten Link zur Verfügung und danken nochmals sehr herzlich für Langmut und Vertrauen, Mitar- beit und Flexibilität in der Corona-Pandemie, worauf wir sicherlich auch die nächsten Wochen und Monate noch setzen müssen.

Herzlichst Ihr und Euer Tobias Franke

► zu den Gesamtergebnissen

Zurück
Der Distanzunterricht war...
Die technische Bereitstellung der Aufgaben funktionierte...
Die Kommunikation mit der Lehrer:innen funktioniert...
Die Kommunikation mit den Lehrer:innen findet hauptsächlich statt über...
Die Erreichbarkeit meiner Lehrer:innen bei Fragen ist...
Ich habe an so vielen Videokonferenzen in der letzten Woche teilgenommen...
Die Anzahl der Videokonferenzen ist...
Die Aufgabenstellung waren in den Hauptfächern im Schnitt...
Die Aufgabenstellungen waren in den Nebenfächern im Schnitt...
Die Rückmeldungen zu den bearbeiteten Aufgaben in den Hauptfächern war...
Die Rückmeldungen zu den bearbeiteten Aufgaben in den Nebenfächern war...
Die Bereitstellung der Informationen durch die Schulleitung an die Schüler:innen erfolgt zeitnah, ist transparent und hinreichend ausführlich.