Zum Hauptinhalt springen

Exkursion zum Hof Lütke Brintrup

Häufig werden Unterrichtsinhalte mit außerschulischen Lernorten verbunden. Diese Bilder entstanden bei einer Exkursion des Leistungskurses Q1 zum Hof Lütke Brintrup im Rahmen der Unterrichtsreihe Landwirtschaft in der Gemäßigten Zone.

Unsere Fachschaft

 

Herr Slawisch, Frau Bartoschek-Klein, Herr Bruns, Herr Tumbrink, Frau Eilers

Fachvorsitz: Herr Tumbrink

51° 57' 36'' N, 7° 37' 2'' O

... so lauten die Koordinaten des Erdkundefachraums, des Epizentrums geographischer Arbeit am Paulinum. In den Jahrgangsstufen 5, 7, 9 und 10 (G9) sowie in der Oberstufe werden aktuelle Themen wie der Klimawandel und die Energiewende oder Stadtentwicklung der Zukunft und Globalisierungsprozesse behandelt. Dabei werden klassische Arbeitsweisen (z. B. Kartenarbeit) mit digitalen Methoden (z. B. GIS) verknüpft und außerschulische Lernorte im Zuge verschiedener Exkursionen aufgesucht.

Vor dem Hintergrund der Bildung für nachhaltige Entwicklung ist es Ziel unseres Geographieunterrichts, Schülerinnen und Schülern eine reflektierte Raumwahrnehmung in Verbindung mit verantwortungsbewusstem Handeln zu vermitteln.

Mögliche Einbindung außerschulischer Lernorte:

Sekundarstufe 1:

  • Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebes im Münsterland

  • Kartierung einer Einkaufsstraße

  • Schulwald

Sekundarstufe 2:

  • Ruhrgebiet im Wandel

  • Hafen Münster

  • Wirtschaftsbetriebe im Münsterland

  • Kreuzviertel