Zum Hauptinhalt springen

Die Corona-Pandemie prägt für alle spürbar das aktuelle Schuljahr. Dabei sind wir alle weiterhin gefordert, flexibel und umsichtig auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren. Wir versuchen daher hier die wichtigsten Informationen zusammenzustellen und aktuell zu informieren.

Auf dem gesamten Schulgelände, im Schulgebäude und den Unterrichtsräumen besteht auch während des Unterrichts Maskenpflicht. 

Sehr geehrte Eltern, 
liebe Schülerinnen und Schüler, 

aus dem Paulinum wünsche ich Ihnen und Euch ein Frohes Neues Jahr! Ich hoffe, Sie und Ihr habt erholsame Ferien verbringen können. Leider macht es die epidemiologische Gesamtlage erforderlich, dass bis zum 31. Januar 2021 kein Präsenzunterricht an den Schulen NRWs stattfinden kann und alle Schülerinnen und Schüler im Distanzlernen unterrichtet werden.
Soeben erreichte uns eine E-Mail des Ministeriums, die ich Ihnen und Euch hier weiterleite. Ich bitte um Kenntnisnahme. Ergänzend möchte ich noch einige Aspekte aus schulorganisatorischer Sicht konkretisieren:

Distanzlernen: Am Montag, 11.1.2021, beginnt der Unterrichtstag um 8.15 Uhr mit einer Dienstbesprechung des Kollegiums. Um 9.00 Uhr startet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler mit einer Videokonferenz der Klassenleitungen bzw. Jahrgangsstufenleitung über TEAMS, in denen das weitere grundsätzliche Vorgehen für das Distanzlernen vermittelt wird. 
Ab der 3. Stunde (10.05 Uhr) beginnt dann der Fachunterricht im Distanzlernen auf der Basis der vorher besprochenen Vereinbarungen. Während der gesamten Phase bis 31.1.2021 gilt das veränderte Stundenplanzeitraster (Unterrichtsbeginn 8.15 Uhr, siehe Anlage).

Bitte melden Sie im Krankheitsfall wie gewohnt Ihr Kind bis spätestens 8.15 Uhr im Sekretariat ab.

Klassenarbeiten und Klausuren: Im Januar 2021 werden in den Jahrgangsstufen 5 bis einschließlich EF keine Klassenarbeiten bzw. Klausuren mehr geschrieben. Das Distanzlernen wird im Rahmen der sonstigen Mitarbeit bewertet. Alle Klausuren der Q1 und Q2 sowie mündliche Prüfungen finden wie geplant zu den bereits mitgeteilten Terminen und Uhrzeiten in der Schule statt unter Einhaltung der bekannten Hygieneregeln (Maskenpflicht, Abstandswahrung, Lüften).

Notbetreuung: Um eine Verbreitung des Corona-Virus bestmöglich zu verhindern, sollen Präsenzkontakte so weit wie möglich reduziert werden. Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 kann jedoch im Ausnahmefall eine Notbetreuung für ihre Kinder angeboten werden, wenn keine häusliche Betreuungsmöglichkeit besteht. Da Lehrerinnen und Lehrer im Distanzunterricht eingebunden sind, müssen wir eine etwaige Notbetreuung durch nicht-pädagogisches Personal frühzeitig organisieren. Sollten Sie, sehr geehrte Eltern der Jahrgangsstufen 5 und 6, für Ihr Kind zunächst in der kommenden Woche zwingend eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, senden Sie uns bitte den Antrag bis morgen 12.00 Uhr schriftlich per E-Mail zu, damit wir eine verlässliche Planungsgrundlage haben. Das Antragsformular ist dieser E-Mail beigefügt. Weiter auftretenden Notbetreuungsbedarf teilen Sie uns bitte immer zeitnah per Formular mit. 

Digitale Endgeräte: Wir haben im vergangenen Jahr eine großangelegte Abfrage durchgeführt, um zu ermitteln, wie es um die häusliche Ausstattung mit digitalen Endgeräten zwecks Teilnahme am Distanzunterricht bestellt ist. Aufbauend auf diesen Daten wird eine Ausleihe unserer Schulgeräte im Bedarfsfall über Klassenlehrerteams und Stufenleitung organisiert. 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, mir ist bewusst, wie herausfordernd die Situation des erneuten Distanzlernens für Sie und Euch ist. Aber seien Sie versichert: Wir geben unser Bestes, um mit Ihnen und Ihren Kindern zusammen diese Herausforderung zu meistern. Die Erfahrungen der Vergangenheit und Ihre und Eure positiven Rückmeldungen haben gezeigt, dass wir gemeinsam gelingende Lernsituationen entwickeln und gute Ergebnisse erzielen werden. Ich halte Sie und Euch über alle weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Bleiben Sie – bleibt Ihr gesund!
Aus dem Paulinum grüßt herzlichst
Ihr und Euer Dr. Tobias Franke

Originalnachricht des MSB NRW

> Anmeldung eines Kindes zur Notbetreuung

 

Konzept zum Umgang mit der COVID-19-Pandemie am Gymnasium Paulinum

PDF zum Download

Stundenraster ab Donnerstag, 12.11.2020

Informationen zu den Verbindungen des ÖPNV aus dem Umland (Mail aus dem Amt für Schule und Weiterbildung Münster vom 11.11.2020, 11:33 Uhr)

"Die Schülerinnen und Schüler aus den Umlandgemeinden können im Regelfall reguläre Fahrten des ÖPNV in Anspruch nehmen. Die Fahrlinien und die Umsteigemöglichkeiten am HBF in Münster sind in einer Tabelle zusammengestellt (siehe Anlage 1). Ab dem HBF bestehen eng getaktete Umsteigemöglichkeiten in die Buslinien, die von dort zu den Schulen führen.

In den Buslinien von / nach Havixbeck und Altenberge wurden in Zusammenarbeit mit den Verkehrsträgern zusätzliche Fahrten eingerichtet bzw. Änderungen bei den Abfahrtszeiten vorgenommen. Die neuen Fahrpläne der Linien 564 (Havixbeck) bzw. R72/R73/772 (Altenberge) sind ebenfalls in Anlage beigefügt."

Ergänzungen vom 17.11.2020 durch das Amt für Schule und Weiterbildung:

Altenberge/Häger: 

Ab Mittwoch (18.11.2020) wird auf der Linie 177 von Altenberge nach Münster die morgendliche Abfahrtszeit des Ergänzungswagens um 30 Minuten nach hinten geschoben. Die Busfahrt beginnt um 7.20 Uhr ab der Haltestelle Altenberge-Rönnenthal und wird über Münster-Häger führen.  Der neue Fahrplan der Linie 177 ist im Anhang dieser Mail  beigefügt.

Darüber hinaus wurde der um 7.28 Uhr ab Altenberge-Münsterstraße startenden Standardbus seit Montag (17.11.2020) durch einen Gelenkbus ersetzt, um die Kapazitäten zu vergrößern.

Havixbeck/Roxel:

Die Fahrgastzählung des beauftragten Busunternehmens und unsere eigene Überprüfungen haben gezeigt, dass die beiden morgendliche Zusatzbusse der Linie 564 von Havixbeck bis Münster-Roxel nicht überfüllt sind. Die beiden zusätzlichen Gelenkbusse aus Havixbeck erreichen Roxel im Abstand von nur wenigen Minuten. Die in Roxel wartenden Kinder steigen (nachvollziehbar) in den zuerst ankommenden Bus der Linie 564 ein. Dieser erste Bus war in den letzten Tagen meistens von vornherein stärker ausgelastet als der kurz darauf ankommende Bus, so dass die beiden Busse ab Roxel mit deutlich unterschiedlicher Fahrgastbelegung fuhren.

Für eine gleichmäßigere Auslastung der Busse möchten wir die Schülerinnen und Schüler aus Roxel bitten, verstärkt den zweiten Bus der Linie 564 zu nutzen, wenn der erste Bus stark besetzt ist. Es wäre sehr hilfreich, wenn die Eltern ihre Kinder auf diese Möglichkeit hinweisen würden. Wir haben die Busfahrer bzw. das beauftragte Busunternehmen ebenfalls gebeten, darauf zu achten und die Kinder in Roxel gegebenenfalls auf den nachfolgenden Bus hinzuweisen.  

Albachten/Mecklenbeck/Münster allgemein: 

Die Stadtwerke Münster hatten die Linie 15 in der letzten Woche mit einem zusätzlichen Bus verstärkt. Die Rückmeldung der Schulen und eine aktuelle Auswertung der Fahrgastzahlen haben ergeben, dass diese Linienverstärkung noch nicht ausreicht. Die Stadtwerke werden daher ab Mitte dieser Woche einen weiteren Bus in der kritischen Zeit ab 7.20 Uhr / 7.30 Uhr  auf der Linie 15 einsetzen.

Darüber hinaus prüfen die Stadtwerke die Verlegung der Abfahrtszeiten insbesondere der Ergänzungsbusse auf weiteren innerstädtischen Linien, um die Fahrzeiten den neuen Erfordernisse anzupassen. Hier werden in Kürze ebenfalls einige Verbesserungen eintreten.

Abschließende Hinweise:

Wir werden die Auslastung der Busse in Zusammenarbeit mit den Busunternehmen auch in den kommenden Tagen weiter analysieren. Ich bitte um Verständnis, dass wir nicht in allen Fällen sofort reagieren und zusätzliche Kapazitäten bereitstellen können. Die Verkehrsträger haben bereits sämtliche Busse im Einsatz und keine Reservekapazitäten mehr verfügbar. Darüber hinaus ist der Markt für Bustransporte insbesondere zu den morgendlichen Spitzenzeiten „leergefegt“. Eine Linienverstärkung durch zusätzliche Busse ist daher schwierig umsetzbar. Ich verspreche Ihnen aber, dass wir „am Ball bleiben“.

Anlage 1

L564 Havixbeck-Münster Hinfahrten

L564 Münster - Havixbeck Rückfahrten

R72 - Altenberge - Münster Hinfahrt

177 - Altenberge - Münster Hinfahrt

R72 - Münster - Altenberge - Rückfahrt

R73 - Münster Altenberge - Rückfahrt

772 - Münster - Altenberge - Rückfahrt

Pausenzeiten

Erste große Pause

ZeitJahrgangsstufe/Ort/Mensa/Toiletten
 

Außenhof/Tartanplatz

Mensa Außenausgabe

Toiletten: Aula

Binnenhof

Mensa Innenausgabe

Toiletten: TT-Platten

9.20 – 9.357, EF5, 9
9.45-10.008, Q26, Q1

 

Zweite große Pause

ZeitJahrgangsstufe/Ort/Mensa/Toiletten
 

Außenhof/Tartanplatz

Mensa Außenausgabe

Toiletten: Aula

Binnenhof

Mensa Innenausgabe

Toiletten: TT-Platten

11.10-11.255, 97, EF
11.35 – 11.506, Q18, Q2

Neues Stundenzeitraster

1. Stunde8.15-9.00 Uhr
2. Stunde9.00-10.00 Uhr
3. Stunde10.05-10.50 Uhr
4. Stunde10.50-11.50 Uhr
5. Stunde11.55-12.40 Uhr
6. Stunde12.45-13.30 Uhr
7. Stunde13.40-14.25 Uhr
8. Stunde14.25-15.10 Uhr
9. Stunde15.10-15.55 Uhr
10. Stunde15.55-16.40  Uhr
11. Stunde16.40-17.25 Uhr
12. Stunde17.25-18.10 Uhr

 

 

 

Belegungsplan zur Mittagsverpflegung

RaumMo.Di.Mi.Do.Fr.

Mensa

7er: 13.35-13.55 *)

8er: 14.00-14.20 *)

EF

8er 

9er 

8er 

0.01

 

7er

7er

7er

7er

0.03

9er

9er

9er

8er

8er

0.04

ÜMB

ÜMB

ÜMB

ÜMB

ÜMB

0.05

6er

6er

6er

6er 

6er 

0.06

5er

5er

5er

5er

5er

0.07

EF8erEFEFEF

0.08

Q1

Q1

Q1

Q1

Q1

0.09

Q2

Q2

Q2

Q2

Q2

*) Wer in der Mittagspause nicht in der Mensa isst, soll sich draußen auf den Schulhöfen aufhalten. Bei schlechtem Wetter dürfen die SuS auf ihren jeweiligen Klassenraum ausweichen.

Teams und IServ

Alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen und Lehrer haben persönliche Schul-E-Mail-Adressen, wodurch die schulinterne Kommunikation deutlich vereinfacht wird. Schülerinnen und Schüler können über diese Adresse keine externen Mails empfangen und bleiben somit auch hier geschützt. 

Darüber hinaus bietet IServ eine einfach zu bedienende Web-Schnittstelle. Über die Webadresse paulinum.ms.de können sich unsere Schülerinnen und Schüler auch von zuhause anmelden, um u. a. ihre E-Mails, den Vertretungsplan oder den Schulkalender abzurufen oder ihre eigenen Dateien einzusehen. Für mobile Geräte existiert eine kostenlose IServ-App.

Bei Problemen mit dem Nutzernamen oder Passwort nehmen Sie bitte Kontakt zum Klassenleitungsteam bzw. den Tutoren auf.

Jede Schülerin und jeder Schüler verfügt zudem über eine Lizenz für das Softwarepaket Microsoft Office 365 ProPlus. Über Microsoft Teams werden in Phasen des Distanzunterrichts Aufgaben durch die Lehrerinnen und Lehrer bereitgestellt. Auch die Rückmeldungen durch die Kolleginnen und Kollegen erfolgen in der Regel über diesen Kanal. Darüber hinaus ist die Durchführung von Videokonferenzen mithilfe dieses Programms möglich.

 

Neugier genügt: Schulstart in Zeiten von Corona

In einem Beitrag des WDR 5 zum Schulbeginn unter den Bedingungen von Corona wird unter anderem das Gymnasium Paulinum ausführlich dargestellt. 

Zum Radiobeitrag