News Archiv

Geschichte ganz aktuell: Historikertag für EF, Q1 und Q2

Ein wenig Hörsaalluft schnupperten drei Geschichtskurse der Jahrgangsstufen EF, Q1 und Q2 am Mittwoch im Rahmen des 52. Deutschen Historikertages, auf dem sich dieses Jahr unter dem Motto „Gespaltene Gesellschaften“ Historikerinnen und Historiker aus aller Welt in Münster über aktuelle Forschungsfragen austauschen. Die Kurse besuchten das Schülerprogramm im Hörsaalgebäude H1, das sich zeitgeschichtlichen Themen widmete. Der Frage zum Beispiel, welche Kraft „alternative Fakten“ bereits in der Vergangenheit hatten, ging der bekannte Münsteraner Professor Hans-Ulrich Thamer in seinem Vortrag „Fake News – Nichts Neues! Wie Medien Geschichte machen“ nach. Lügende Bilder, verdrehte Tatsachen und manipulative Nachrichten gab es nämlich bereits zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges, der Französischen Revolution und des Nationalsozialismus - doch brauchte es schon seit jeher eine kritische Öffentlichkeit, um „Fake News“ zu enttarnen. Am Ende des Vormittages konnten die Schülerinnen und Schüler festhalten: Viele historische Fragen haben eine große Relevanz für unsere Gegenwart!