News Archiv

Einen Rohdiamanten in den Händen

von links nach rechts: Lewan Kuratashvili, Kirsten Brinkmann, Jonas Kareem, Emma Kray, Max Brinkmann, Mika Olivia Rohlfing, Lenard James Dierksmeier, Dr. Tobias Franke

Am Freitagabend wurden in einer Feierstunde in der PAULA die diesjährigen IB-Absolventinnen und -Absolventen für ihre außerordentliche Leistung in den letzten zwei Jahren der Oberstufe geehrt: Zusätzlich zum Abitur haben sechs Schülerinnen und Schüler, Emma Kray, Mika Rohlfing, Max Brinkmann, Lenard Dierksmeier, Jonas Kareem und Lewan Kuratashvili, ihre IB-Diplome oder -Teilzertifikate erfolgreich bestanden und die ersehnten Urkunden in Empfang genommen. Die anwesenden Familien der Absolventen freuten sich mit den ehemaligen Schülern des Paulinum ebenso wie ihre IB-Lehrer und die IB-Schüler der Q1 und Q2.

Herr Dr. Franke und Frau Brinkmann würdigten das Engagement der Schülerinnen und Schüler, die enorme Anstrengungen auf sich genommen hätten, um diesen Erfolg zu erzielen. Es sei bei Weitem nicht selbstverständlich, sich einer solchen zusätzlichen Herausforderung zu stellen, und es erfordere Motivation, Ausdauer, Disziplin und Kraft, um diesen Weg zu Ende zu gehen. Wie Herr Dr. Franke betonte, seien es neben dem international anerkannten Abschluss selbst vor allem die Fähigkeiten, die die Absolventen in diesen zwei Jahren erworben hätten, die sie auf ihrem weiteren Lebensweg in einer globalen und immer komplexer werdenden Gesellschaft begleiten würden: Die Geschichte habe gelehrt, dass ein hohes Maß an Sprachkompetenz immer auch interkulturelles Verständnis und damit eine Verständigung zwischen den Kulturen ermögliche. Die IB-Absolventinnen und -Absolventen hielten mit ihrem Diplom oder ihren Zertifikaten gleichsam einen Rohdiamanten in den Händen, den es nun in ihrem weiteren Leben zu veredeln gelte, sei es in beruflicher oder privater Hinsicht, immer aber zum Wohle der Gemeinschaft.