News

Schüler aus China zu Gast am Paulinum

27 Schülerinnen und Schüler der High School No. 35 aus Beijing waren am Dienstag am Gymnasium Paulinum zu Gast und machten damit den Aufschlag zu einer geplanten Schulpartnerschaft.

Besuch aus dem Reich der Mitte: am Fahnenmast des Paulinum weht zur Begrüßung der Gäste aus Beijing die chinesische Flagge. Um kurz nach neun Uhr ist es soweit: 27 Schülerinnen und Schüler mit ihren drei begleitenden Lehrkräften steigen aus dem Bus und werden in der Aula empfangen und vom Chor musikalisch begrüßt. In seiner Ansprache betonte Schulleiter Dr. Tobias Franke die Bedeutsamkeit eines Austausches mit China und wünschte den Schülerinnen und Schülern eine gute Zeit mit hoffentlich vielen neuen und interessanten Eindrücken.

Im Anschluss hatten die Gäste Gelegenheit, sich im Unterricht verschiedener Klassen und Kurse einen Eindruck vom vielfältigen Schulleben am Gymnasium Paulinum zu verschaffen. Besonders interessiert zeigten sich die chinesischen Gastschülerinnen und –schüler am Deutschunterricht, da an der High School No. 35 das Fremdsprachenangebot „Deutsch“ gern angenommen wird.

Nach gemeinsamem Mittagessen war eine umfangreiche Stadterkundung geplant. Vom Friedenssaal aus führte Geschichtslehrer Dr. Stefan Straub die Gäste durch Münster und bot einen lehrreichen wie unterhaltsamen Gang durch die Hauptstadt Westfalens mit Geschichte, Geschichten und Anekdoten aus über 1000 Jahren.

Damit schon in diesem Schuljahr ein echter Schüleraustausch mit der High School No. 35 am Gymnasium Paulinum etabliert werden kann, wird Schulleiter Dr. Franke zusammen mit der Erprobungsstufen-Koordinatorin Simone Schmitz bereits im März nach China reisen, um dort einen entsprechenden Kooperationsvertrag zu unterzeichnen. Auch die Einrichtung einer Chinesisch-AG ist geplant.