News

Physik-Grundkurs experimentiert am Institut für Physik

Schüler_innen des Q1-Physik-Grundkurses beim Experimentieren

Warum sank das Segelschulschiff Pamir? Und wie entstehen Strukturen in der Natur? Diese und weitere interessante Fragestellungen dürfen die Schüler_innen des Physik-Grundkurses der Q1 zur Zeit an einem außerschulischen Lernort im Physikalischen Institut der Universität Münster untersuchen.

Es ist normaler Physikunterricht, jedoch unter besonderen Bedingungen: An drei Freitagen im Januar und Februar findet der Unterricht in der Doppelstunde an der Uni statt. Die Fragestellungen sind spannend, die Experimente herausfordernd und die Schüler_innen erfreut über die Abwechslung. Anders als in der Schule werden die experimentierenden Kleingruppen hier von zwei Betreuerinnen aus Münsters Experimentierlabor (MExLab) und ihrer Lehrerin Frau Dr. Klein-Bösing parallel beobachtet und sie erhalten ein detailliertes Feedback zum Experimentierverhalten. Das Feedback, welches anhand von Analysen von Video-Aufzeichnungen erstellt wird, hilft den Schülern_innen auf ihrem weiteren Weg in den Naturwissenschaften.

Geplant wurde der Unterricht von Bianca Niedermeier und Jessica Oertel. Die Mitarbeiterinnen des MExLab erforschen das Experimentierverhalten von Schülern_innen in Bezug auf grundlegende Kriterien wie das selbstständige Planen, Strukturieren und Erfassen von Daten beim Experimentieren.

Dieses Vorhaben entstand aus einer seit Jahren bestehenden Kooperation, in deren Rahmen unter anderem für Oberstufenschüler_innen des Paulinum jährlich ein Projektkurs „Selberdenken“ am MExLab stattfindet. Die Schüler_innen haben hier die Chance hautnah zu erfahren, wofür sie in der Schule lernen, indem sie nach einer Einführung selbständig und eigenverantwortlich an einem spezifischen Vorhaben allein oder im Team arbeiten. Gleichzeitig erhalten Sie im Verlauf des Projektkurses einen tiefen Einblick in die vielfältigen Arbeitsweisen von Forschenden an der Universität Münster und können von der umfangreichen technischen Ausstattung profitieren, mit der sich auch Vorhaben umsetzen lassen, die mit einer üblichen Schulausstattung nicht umsetzbar wären. In der Jahrgangsstufe Q1 arbeiten die Schüler_innen des aktuellen Projektkurses unter der Betreuung von Herrn Becker gerade an ihren Projektarbeiten, die nach Abschluss des Kurses wieder auf einer „Denkermesse“ an der Schule präsentiert werden.