News

Ein Beutel voller Preise: Große Erfolge beim Känguru der Mathematik

Glückliche Teilnehmer der Klasse 5a

279 Schülerinnen und Schüler des Paulinum waren im März wieder begeisterte Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs der Mathematik. 75 Minuten lang knobelten sie an den kniffligen Aufgaben und fieberten seit diesem Tag dem Eintreffen der Preise und Urkunden entgegen.

In dieser Woche war es nun endlich soweit: Ein riesiges Paket des gemeinnützigen Vereins Mathematikwettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin hat, stand im Sekretariat.

Jede Teilnehmerin konnte sich über eine Urkunde und eine Art Zauberwürfel freuen, welcher von vielen direkt ausprobiert wurde.

Mit Siegerpreisen ausgezeichnet werden beim Känguruwettbewerb die deutschlandweit besten 5% ihrer Jahrgangsstufe. So ist es ein besonders schöner Erfolg, dass sich am Paulinum gleich 28 Schülerinnen und Schüler zu den Preisträgerinnen zählen dürfen und Bücher oder Spiele als Anerkennung erhalten!

1. Preise verdienten sich Dagmawi Salomon (5a), Leonhard Hofer (5b), Christoph Thale (5c), Fabian Schmidt (6c), Elias Heitmann (7d), Ximeng Song (9a) und Leonard Müller-Glunz (EF).

2. Preise erhielten Markus Dugas (5a), Frida Pannenbäcker (5a), Jarne Brinker (6b), Onno Börgel (6d), Timo Köster (7a), Xi Wang (8b), Lena Awe (8c), Theo Kühnrich (8c), Finn Bruns (9a) und Anna Wempe (EF).

Über einen 3. Preis freuen dürfen sich Carlsson Cordes (5c), Hugo Heers (5d), Jan Kuhmann (5a), Carl Caspary (6b), Bente Jansen (6b), Nina Bergerfurth (6d), Indra Joch (EF), Theresa Strumann (EF), Philipp Bremer (Q2), Tristan Strumann (Q2) und Nawar Tozo (Q2).

Besonders erfolgreich war Dagmawi Salomon (5a), der zusätzlich mit dem Känguru-T-Shirt ausgezeichnet wurde, weil er am Paulinum die meisten richtigen Antworten in Folge gegeben hatte.

Wir gratulieren allen Preisträgern zu ihrem großartigen Erfolg!