Eltern

Eine aktive Elternschaft engagiert sich am Gymnasium Paulinum nicht nur in der Pflegschaft und den weiteren Gremien, sondern sucht und findet zusätzliche Handlungsfelder. So sind auch Eltern in die Steuergruppe der Schule eingebunden, wo längerfristige Entwicklungsprojekte geplant werden.

Auf der Basis einer transparenten Meinungsbildung, die Unterschiede der Interessen nicht kaschiert, sondern nach gemeinsam gangbaren Wegen sucht, bewältigt das Paulinum  tief greifende notwendige Entwicklungen der Schule konstruktiv und einvernehmlich. Diese offene Zusammenarbeit aller Gruppen prägt die Gremien der Schulmitwirkung, die den Eltern über die rechtlichen Bindungen hinausreichende Beteiligungsmöglichkeiten geben. (Die aktuelle Besetzung der Gremien ist im Interna-Bereich für Berechtigte einsehbar.)

Eltern bringen ihr Engagement auch sehr konkret in die Schule ein, indem sie sich z.B. an Pflanzaktionen im Schulwald beteiligen, Büchertische organisieren, Fahrten begleiten oder beim Schulfest das Catering unterstützen. Ebenso profitieren die kulturellen und sportlichen Aktivitäten der Schule (Theater, Konzerte, Wettbewerbe) ganz erheblich von der Beteiligung vieler Eltern. Und die Fördervereine der Schule bereiten nicht allein solche Gemeinschaft stiftenden Aktionen vor, sondern sammeln auch zusätzliche Mittel, die Kindern aus allen Familien -  unabhängig von deren wirtschaftlicher Situation - die Teilhabe an den vielfältigen Aktivitäten der Schule ermöglichen.

Vertreterinnen und Vertreter der Eltern arbeiten auch in schulübergreifenden Gremien (Stadtelternschaft, Landeselternschaft) mit, bringen dort die Interessen des Paulinum ein und nehmen Anregungen für die eigene Schule auf.