News

Zwei Paulinum-Teams bei "freestyle physics" in Duisburg

Gleich zwei Teams des Paulinum nahmen in diesem Jahr am Wettbewerb "freestyle physics" der Universität Duisburg-Essen in der Kategorie "Wasserrakete" teil. Moritz Grohs und Julius Wamhoff (6. Klasse) waren zum ersten Mal dabei, für Henner Borgmann, Matti Borgmann, Moritz Klümper, Jonas Koschmieder und Paulus Pott (8. und 9. Klasse) war es bereits die zweite Teilnahme. Beide Gruppen erreichten respektable Ergebnisse: Die erste landete für einen Erststart beachtlich im Mittelfeld, die zweite Gruppe hatte ihr Vorjahresmodell verbessert und verpasste nur knapp eine Platzierung. Für alle Teilnehmer ist klar, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen: mit verbesserter Technik und der Erfahrung, die sie in diesem Jahr gesammelt haben.

Wer sich für eine Teilnahme bei dem Wettbewerb interessiert, findet die verschiedenen Aufgaben jeweils ab Februar in der Vitrine im Physikflur bzw. auf der Homepage des Wettbewerbs (http://aglorke.uni-due.de/wp). Auch die jeweiligen Fachlehrkräfte für Physik stehen für Fragen gerne zur Verfügung. (Dr. Christina Diehl)