News

Von Traditionen und Kultur – Pauliner zu Besuch in Nottingham

Mit einem authentischen Einblick in den englischen Schulalltag im Gepäck kehren Schülerinnen und Schüler der Q1 von ihrer Austauschwoche an der Partnerschule in Nottingham zurück. Schulleben, Traditionen und Kultur - das Programm, das die englischen Lehrerinnen und Lehrer für die Pauliner vorbereitet hatten, ließ keine Wünsche offen. Für große Begeisterung sorgte die britische Tradition der „Teatime“ und der Tagesausflug in das historische York, der mehr als ein würdiger Ersatz für den abgesagten Ausflug in die Landeshauptstadt London war.

In seinem Begrüßungsgespräch weckte Schulleiter Kevin Fear besonderes Interesse bei den Münsteranerinnen und Münsteranern: So berichtete Fear unter anderem, dass die Schülerinnen und Schüler der Nottingham High School vier verschiedenen Häusern zugeordnet sind (Mellers, Coopers, Maplers und Whites, benannt nach dem Gründer und berühmten Schülern der Schule). Das ist eine britische Tradition, die man in Deutschland nur aus den Harry Potter Romanen kennt. Im Laufe des Schuljahres wetteifern die Häuser in verschiedenen Disziplinen, wie z.B. Leichtathletik, Schach, Hockey, Rugby, Schwimmen, Singen oder auch Allgemeinwissen um den Schulsieg. Die Sieger der einzelnen Wettbewerbe sammeln Punkte für ihre Häuser und am Ende des Schuljahres erhält das Haus mit der höchsten Punktzahl feierlich den ersehnten Wheeler Cup. (Stefanie Teigelkamp)