News

Vierte Apfelsaftpressung am Mühlenhof

Zur diesjährigen Apfelsaftpressung öffnete der Mühlenhof seine Tore und empfing rund 35 Schülerinnen und Schüler von vier Netzwerkschulen unter der Führung des Paulinum. Sie erlebten ein sehr konkretes Beispiel für eigenständiges und nachhaltiges Handeln und die Herstellung eines natürlichen Erzeugnisses. Aufgrund der Witterung waren die diesjährigen Erntemengen geringer ausgefallen als in den Vorjahren, so dass der erlesene Saft in den Schulen wahrscheinlich nur zu besonderen Anlässen verteilt werden kann.

Die Kinder konnten die gepflückten Äpfel zur Obstpresse bringen, sortieren und den Pressvorgang beobachten, um dann das Endergebnis auch zu probieren. Für viele Kinder war es besonders einprägsam, wie toll „richtiger“ Apfelsaft schmeckt.

Die Netzwerkschulen haben 2013 an Haus Kump mit der Hilfe des Bildungsnetzwerkes Nachhaltigkeit und der Firma Datenvernichtung Zimmermann eine eigene Streuobstwiese mit 50 alten Obstsorten angepflanzt. Von den Äpfeln des Altbestandes und der Sammlung der Ludgerusschule Albachten konnten aus ca. 250 kg Äpfeln Saft gepresst werden. Das ist in diesem Jahr lediglich ein Fünftel der Vorjahresmenge. Daran war vor allem das kalte Frühjahr mit Spätfrösten sowie der erste Herbststurm vor wenigen Wochen schuld.

Gepresst wurden die Äpfel mit der Obstpresse der Sauerland Obst GbR unter der Leitung von Frank Bacher, dem Naturpädagogen des Paulinum. Überhaupt ermöglicht wird die Aktion durch die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Münsterland-Ost, Zweigstelle Albachten, und der Firma Zimmermann Datenvernichtung, die die Kosten für die Pressung übernehmen. (Frank Bacher)