News

Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ 2018 in Marl

Der diesjährige Regionalwettbewerb „Jugend debattiert 2018“ fand am 12. März statt, wie im letzten Jahr, am Albert-Schweitzer-Geschwister-Scholl-Gymnasium in Marl.

In Begleitung von den beiden Deutschlehrerinnen Anna-Lena Böttcher und Julia Ernstschneider fuhren als DebattantInnen mit: Indra Joch (Kl. 9b) und Katrin Wedemann (Kl. 9a) sowie Christoph Bertling (Q1), Fabian Reinartz (Q2) und Greta Mostert (Q2).

In der Altersklasse I wurde debattiert über die Themen: Sollen in öffentlichen Grünanlagen Sportgeräte für die Allgemeinheit aufgestellt werden? Sollen Läden auch an Sonntagen öffnen dürfen?

In der Altersklasse II lauteten die Themen: Sollen in stark belasteten Großstädten Diesel-Fahrverbote erlassen werden? Sollen Gewalttaten gegen kommunale Amts- und Mandatsträger härter bestraft werden?

Wie in früheren Wettbewerben dieser Art trafen dabei die beim internen Schulwettbewerb Platzierten oberer Plätze von verschiedenen Gymnasien aus Münster, Telgte und Ostbevern und Marl aufeinander. Erfreulich war dabei nicht nur das Engagement vieler Schüler und Schülerinnen generell, sondern auch die Tatsache, dass Greta Mostert diesmal den dritten Platz in der Altersklasse II belegte. (Barbara Schmänk-Strotdrees)