News

Paulinum meets Wolfgang Borchert Theater

Nicht nur die Schule hat wieder begonnen sondern auch die neue Theatersaison. Sechs Jungen der 7b spielen in der diesjährigen Produktion des Wolfgang Borchert Theater in dem Schauspiel Heinrich von Kleist „Die Schroffensteins – eine Familienschlacht“. Hierbei handelt es sich um eine zweisprachige deutsch-russische Koproduktion mit dem Drama-Theater Rjasan und dem Wolfgang Borchert Theater mit Übertiteln. Quinten, Max, Jakob, Yousif, Jannick und Sebastian freuen sich riesig auf die kommende Zeit.

In der Ankündigung des Theaters ist zu lesen: „Zwei Häuser – eine Familie: Die Schroffensteins unterteilen sich in die Häuser Warwand und Rossitz. Sie verbindet ein uralter Erbvertrag: Stirbt der eine Zweig aus, erhält der andere den gesamten Besitz desselben. Das schürt seit Anbeginn Misstrauen. Als ein Junge ertrinkt, brodelt es gewaltig in der Gerüchteküche. Der Mordverdacht ist schnell ausgesprochen. Blinde Rachsucht sorgt für Hass und verstellt den Blick auf die Realität. Ein Miteinanderreden ist unmöglich geworden, denn ein Missverständnis jagt das andere und die Dynamik der Kriegsrhetorik entfesselt eine Spirale der Gewalt. Inmitten dieser in Feindschaft zerrissenen Welt sucht ein junges Paar zaghaft sein Glück. Und sucht für diesen Zauber der Liebe Zuflucht in einer Höhle – doch die Jagd auf sie ist längst eröffnet.“

Eine sprachgewaltige, politische Tragödie der Missverständnisse zwischen zwei verfeindeten Familien, die den gleichen Ursprung haben – ein "Spaß zum Totlachen". Die Premiere ist am Samstag, den 9. September 2017. Karten könnten über die Theaterkasse des WBT bezogen werden. (Elisabeth Levkau)