News

Kennenlernfahrt nach Tecklenburg

Nach einer kurzen und lustigen Busfahrt, wanderten wir, die Jahrgangsstufe 5, auf den Bergrücken zur Jugendherberge. Dass wir noch einen Moment warten mussten bis wir die Zimmer beziehen konnten, war gar nicht schlimm, denn in der Zeit haben wir im Innenhof getanzt. Die Polonäse zu Helene Fischers „Herzbeben“ war endlos lang! Andere Kinder haben in der Zeit Fußball oder Basketball gespielt. Alle waren richtig gut drauf.

Nachdem die Zimmer bezogen waren und jeder sein Nachquartier eingerichtet hatte, gab es Mittagessen: Cordon Bleu. „Das war sehr lecker“, freute sich Marlene, „aber der Saft war sehr süß.“ Nach dem Essen ging es weiter mit einer Wanderung auf dem Hexenpfad. Die Wanderung führte uns durch den Teutoburger Wald, über Klippen und über Stock und Stein.

Nach einer kurzen Pause startete die Stadtrallye: „Das hat Spaß gemacht und wir haben ganz viel von der Stadt gesehen, aber die Aufgaben waren gar nicht so einfach“, erklärt Anna.

Zum Abendbrot gab es Nudeln und Soße und danach haben wir wieder getanzt, denn unsere Klassenpaten hatten für uns eine Disko vorbereitet: „Die war sehr laut, sehr warm, sehr lustig und sehr schön“, freute sich Emilia. Doch mit der Disko war der Tag noch nicht zu Ende. Mit leuchtend bunten Knicklichtern machten wir unsere letzte Wanderung des Tages. „Die Nachtwanderung war sehr gruselig, aber auch lustig“, beschreibt Max.

Am Abend sind wir hundemüde ins Bett gefallen und am Morgen nach dem Frühstück ging es nach einem Abstecher in die Stadt, wo wir ein Spiel gespielt haben, schon wieder zurück nach Hause. Es war eine tolle Kennenlernfahrt! (Anna und Marlene aus der 5b)