News

Kängurutag

Am dritten Donnerstag im März war wieder Kängurutag. Dass es sich dabei nicht um einen Gedenktag für die zumeist aus Australien stammenden Beuteltiere handelt, sondern um einen an diesem Tag ausgetragenen Mathematik-Wettbewerb, der in Australien erfunden wurde, ist am Paulinum bekannt. Der Wettbewerb erfreut sich großer Beliebtheit, so dass 339 Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr an dem Wettbewerb teilnahmen und sich den zum Teil sehr kniffligen Mathematikaufgaben stellten.

31 Schülerinnen und Schüler waren dabei im bundesweiten Vergleich so erfolgreich, dass sie zu den diesjährigen Preisträgern gehören und sich über Gesellschaftsspiele, Bücher, Kartenspiele und ähnliches freuen konnten. Besonders erfolgreich war in diesem Jahr die 8a, aus der allein 7 Preisträger stammen.

Überragende Leistungen zeigten Fabian Schmidt (5c), Elias Heitmann (6d), Jil Flieger (8a), Clemens Martin (8a) und Ximeng Song (8a). Sie gewannen jeweils einen 1. Preis. Ausgezeichnet wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einer Urkunde und einem kleinen Knobelspiel sowie einer Broschüre mit den Aufgaben und Lösungen der eigenen und weiterer Jahrgangsstufen.

Die Organisatorin Johanna Peek gratuliert allen Preisträgern und freut sich auf eine erneut hohe Teilnehmerzahl am 21. März 2019, wenn es wieder heißt: „Heute ist Kängurutag!“ (Johanna Peek)