News

Ida Wöstheinrich gewinnt Science Slam im ausverkauften Jovel

Ida Wöstheinrich aus der Jahrgangsstufe Q2 hat mit einer Vorstellung über die Corioliskraft in der Jovel Music Hall den Weitblick Science Slam gewonnen!

„Weg vom Schreibtisch! Raus aus dem Labor! Ab auf die Bühne!“ Das war das Motto des Wettbewerbes, in dem junge Wissenschaftler/innen gegeneinander antraten, um ihre Forschung vorzustellen. Dafür hatten sie 10 Minuten Zeit, um ihre Themen vor allem unterhaltsam und packend einem großen Publikum von 700 Menschen zu präsentieren.

Als Ida ihr Facharbeitsthema im letzten Schuljahr der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasium Paulinum und einer Jury des Rotarier Clubs vorstellte, bekam sie neben viel Lob auch die Anregung, dass sie mit ihrer unterhaltsamen Performance beim Science Slam sehr gut aufgehoben wäre. Daraufhin überarbeitete sie ihren Vortrag noch einmal und bewarb sich initiativ beim wissenschaftlichen Kurzvortragturnier.

Als jüngste Teilnehmerin und einzige Schülerin im Feld war Ida begeistert über die Zusage, am 21. November in Münster gegen fünf etablierte Wissenschaftler/innen antreten zu dürfen. Idas erfahrene Konkurrenten/innen traten mit Vorträgen aus Bereichen der Physik, Informatik, Psychologie und Theologie an. Außer ihr hatten alle bereits früher schon teilgenommen und zwei in der Vergangenheit sogar schon gewonnen.

Mit ihrer Begeisterung für die Physik und ihrer ansteckenden Art hat sie es tatsächlich geschafft, vom Publikum zum Slam-Champion gekürt zu werden. Für ihre beeindruckende Leistung nahm sie am Ende des Abends verdient ein „Goldenes Gehirn“ mit nach Hause. Ida selbst beschreibt ihr Erlebnis mit „Ich glaub ich hatte auch ein bisschen Welpenbonus, aber es war mega Hammer. Das Gefühl auf der Bühne war wie Bungee Jumping.“ (Dr. Melanie Klein-Bösing)