News

Großen Respekt für die Jahrgangsstufe 5

Trotz widriger Wetterbedingungen machte sich die Jahrgangsstufe 5 am Freitag, den 16. März, ab der dritten Stunde zu Fuß auf den Weg zum Schulwald. Dort angekommen und ausgerüstet mit Handschuhen, Müllsäcken und Greifzangen verteilten sich die Klassen im Schulwald und durchsuchten systematisch das gesamte Waldgelände nach menschlichem Zivilsationsmüll.

Leider wurden wieder ca. 20 große Müllsäcke gefüllt, so dass eine weitere Müllablagestelle eingerichtet werden musste, wie das Foto der Aktivisten der 5b beweist. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Münster zollte unserem Einsatz daher großen Respekt, da andere Einrichtungen und Vereine aufgrund des Wetters gar nicht oder nur verkürzt und nicht so „erfolgreich" unterwegs waren.

Der Einsatz bei der Suche war so groß, dass die Kleidung bei einigen doch erhebliche Spuren aufwies. Schulhund Linus musste zu Hause erst einmal ausgiebig gereinigt werden. Diesmal gab es keine großen Überraschungen bei den Funden, aber da auch Hinterlassenschaften von Obdachlosen gefunden wurden, viele nachdenkliche Rückfragen.

Mit dem Bus, vom Förderverein gesponsert, ging es dann wieder zurück in die Schule, um sich aufzuwärmen und die Erlebnisse auszutauschen.

Ein besonderer Dank geht an die begleitenden Klassenlehrerinnen, die Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Schmitz und den inzwischen pensionierten Erprobungsstufenkoordinator Herrn Mechelhoff, der uns vor Ort seit vielen Jahren immer wieder unterstützt. (Frank Bacher)