News

Dauerleihgabe von Elektronikversuchen

Über „neue alte“ Experimentiermaterialien zur Nuklearelektronik freut sich die Fachschaft Physik des Gymnasium Paulinum. Zum neuen Schuljahr erhält sie einen Versuchsaufbau als Dauerleihgabe vom Institut für Kernphysik der WWU Münster. Der seit langer Zeit erfolgreich eingesetzte Aufbau besteht aus vielen robusten Elektronikmodulen, mit denen sich sowohl einfache logische Schaltungen als auch komplexere Anwendungen wie z.B. ein Vielkanalanalysator selbstständig aufbauen lassen. Ein unschätzbarer Vorteil dieses Systems ist neben der großen Anzahl an möglichen Anwendungen die Sichtbarkeit der einzelnen Schritte.

Um die Einsatzmöglichkeiten des Versuchs an der Schule zu testen, nahmen die Q2-Schülerinnen Ida Wöstheinrich und Johanna Möllenhoff den Versuch in den Ferien zusammen mit ihrer Lehrerin Dr. Melanie Klein-Bösing am Institut für Kernphysik unter die Lupe. Ida und Johanna arbeiteten sich in die Boolesche Logik ein und waren schnell in der Lage, logische Bauelemente, wie z.B. einen Binärzähler, mit dem Versuchsaufbau zu realisieren. „Ich finde es bemerkenswert, wie viel verständlicher logische Verknüpfungen werden, wenn man sie auf diese Weise selbst umsetzen kann“, erklärt Johanna.„Und der Spaß am Kabelstecken kommt auch nicht zu kurz.“

Platz finden soll der Aufbau im Schülerlabor, wo er unter anderem von der in diesem Schuljahr neu startenden Informatik-AG von Dr. Christina Diehl genutzt werden wird. (Dr. Melanie Klein-Bösing)