News

Das Geheimnis des Schulwalds – Rätselhafte Funde bei der Müllsammlung

Bei herrlichsten Frühlingswetter und toller Blütenpracht der Frühblüher im Schulwald - Buschwindröschen und Waldsauerklee - mussten die Fünftklässler des Paulinum leider wieder viele Müllsäcke mit Zivilisationsabfällen füllen.

Dazu kamen aber skurrile Funde an den unterschiedlichsten Orten, hinter denen sich seltsame Geheimnisse – vielleicht sogar ein Kriminalfall? - verbergen könnten: Ein kleines scharfes Beil, verrottete Kleidung und eine Handtasche mit einem Ausweis und einem Liebesbrief.

Wer schreibt dazu die beste Kriminalgeschichte? Gefragt sind Phantasie und Erzählfreude!

Unter den eingesandten Kurzgeschichten (max. 1 Seite, Eingang bis Freitag, 28.4.2017 unter dem Betreff "Kriminalfall" im Sekretariat oder an paulinum@stadt-muenster) wählt eine fachkundige Jury den gelungensten Text, der anschließend auf der Homepage der Schule veröffentlicht und mit einem Goldhasen belohnt wird.

In der Wirklichkeit muss aber niemand sich fürchten: Die Sachen wurden der Polizei übergeben, stehen aber wohl in keinem Zusammenhang untereinander oder mit einem gefährlichen Kriminalfall. Hinterlassenschaften eines Obdachlosen? Diebesgut eines Kleinkriminellen?

Erfreulich war es wieder mitzuerleben, mit welchem Eifer die Kinder den Wald säuberten und ganz nebenbei viele waldspezifische Besonderheiten (Vorkommen von Molchen und Graureihereiern, Waldsauerklee als Durstlöscher) entdeckten.

Dank dem vom Förderverein gesponserten Bus und unter großen Einsatz der beteiligten Lehrerinnen konnte diese gelungene Aktion wieder erfolgreich durchgeführt werden. (Frank Bacher)