News

Altpauliner unterstützen selbstständiges Experimentieren der Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Paulinum

Anwendung der Schülerspannungsquellen und Multimeter im Naturwissenschaftsunterricht der Jahrgangsstufe 9.

Herr Boer mit Chiara aus der Klasse 9d, die zur Zeit im Schülerlabor Germanium-Dioden für den Einsatz im Physikunterricht lötet.

Die Fachschaft Physik des Gymnasium Paulinum freut sich über eine großzügige Spende in Höhe von 2050 Euro der Altpauliner. Der Abiturjahrgang 1968 unterstützt damit anlässlich seines 50. Abitur-Jubiläums das selbstständige Experimentieren der Schülerinnen und Schüler am Paulinum. Die Kinder profitieren von einem Satz Schülerspannungsquellen, mit dem sie ab der Jahrgangsstufe 6 Versuche unterschiedlichster Art durchführen können.

Darüber hinaus schenkt der Jahrgang den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des offenen Schülerlabors einen hochwertig ausgestatteten Werkzeugkoffer sowie eine ganze Reihe neuer Strom-/Spannungsmessgeräte. Im Schülerlabor arbeiten Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen an verschiedenen Experimenten und bereiten sich auf Wettbewerbe vor. Außerdem werden dort für die Physik-Sammlung und für andere Bereiche der Schule wertvolle technische Geräte wie z.B. Projektoren von den Kindern repariert.

Die ehemaligen Pauliner Herr Dr. Hagemann, Sprecher des Jahrgangs 68, und Herr Boer machten sich selbst ein Bild von den tüftelnden Schülerinnen und Schülern und freuten sich, den Einsatz ihrer Spende so anschaulich erleben zu dürfen. (Dr. Melanie Klein-Bösing)