News

71.232 Schülersprünge für Andheri

Traditionell am Freitag vor dem 1. Advent fand auch in diesem Jahr das Seilspringen zugunsten des Andheri-Hilfsprojekts statt, das seit nunmehr über 30 Jahren vom Paulinum unterstützt wird. Unter der Moderation von Simone Schmitz und Johannes Tumbrink gaben die Fünftklässler alles, um möglichst viele Sprünge in zehn Minuten zu schaffen.

Besonders erfolgreich war dabei Lena-Sophie Jankord, die sagenhafte 1310 Sprünge erreichte und sich so den begehrten Pokal sicherte. Bereits im Vorfeld hatte sich Paula Glaß sehr engagiert gezeigt, denn ihr ist es gelungen, 24 Sponsoren zu werben und für das Projekt zu begeistern.

Im Anschluss stellten einige Lehrer der Jahrgangsstufe 5 ihre Fitness unter Beweis. Im Wechsel springend gelang es ihnen, angefeuert durch ihre Schüler, sogar die Tagesbestmarke zu überbieten. Selbstverständlich wurde auch im Lehrerzimmer im Vorfeld ein Unterstützerkreis angeworben.

Abgerundet wurde das Programm durch das Kaffee- und Kuchen-Angebot des Q1-IB-Kurses, die Nikolaus-Aktion der SV sowie die Möglichkeit, gebastelte Artikel aus alten Büchern zugunsten des Andheri-Projektes zu erwerben.

Bei der Durchführung des Tages unterstützt wurde Organisatorin Johanna Peek durch die Klassenpaten aus der EF, die Licht- und Ton- AG und Siggi Marx.

Bei einer Tagesgesamtleistung von 71.232 Sprüngen ist dabei schon jetzt klar, dass die Aktion wieder ein großer Erfolg wird und einen wichtigen Beitrag in der Unterstützung der Arbeit der Sisters of Mary in Indien leistet. (Johanna Peek)